Blog

Geistliche Gewalt – Die Dunkelseite der Erziehung im Glauben und in der geistlichen Begleitung

Die Deutsche Bischofskonferenz hat jetzt auf die Ausnutzung eines Machtgefälles in der Glaubensvermittlung hingewiesen. Sie erwartet, dass sich alle, die in der Glaubensvermittlung und -begleitung tätig sind, sich mit dem Phänomen der geistlichen Gewalt – auch spirituelle Gewalt oder geistlicher Missbrauch genannt – auseinandersetzen.

Das Hauptanliegen dieses Weiterbildungsseminars zielt auf eine Sensibilisierung für dieses Phänomen der geistlichen Gewalt. Der Blick will sich schärfen für Fallen, Mechanismen und blinde Flecken. Neben einem Versuch der Definition von geistlichem Missbrauch kommen die Dimensionen des Machtmissbrauchs wie auch die Folgen für Betroffene und Tatpersonen zur Sprache. Auch Rückwirkungen auf das Umfeld, in der sie geschieht, finden Beachtung.

Gott und Mensch in Beziehung

Gott und Mensch in Beziehung
Bundestheologie Cover
Im Oktober 2014 feierte die Internationale Schönstatt-Bewegung ihr einhundertjähriges Bestehen. Kernpunkt ihrer Spiritualität ist das „Liebesbündnis“, in dem der Bund Gottes mit uns Menschen einen konkreten Ausdruck findet.

Lebensquelle Heiligtum

Auf dem Weg zu ihrem 100jährigen Gründungsjubiläum gestaltete die Schönstattbewegung ein Jahr der Vaterströmung und begeht als nächsten Schritt ein Jahr des Heiligtums. In diesem zweiten Jahr will sich die weltweite Bewegung ihrer Lebensquelle vergewissern, die ihr im Heiligtum geschenkt ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen