Grundkurs „Pastoral am Puls“

Grundkurs „Pastoral am Puls“
2016/2017

Ein Fortbildungsangebot des Josef-Kentenich-Instituts

„Für jetzt ist wichtig, dass wir nicht ins Mauseloch kriechen, sondern uns freuen, ein  derartiges Durcheinander, wie die heutige Zeit es uns bietet, mitzumachen. Gott spricht, und wie spricht er! Wir haben nur verlernt, seine Sprache einigermaßen zu verstehen und richtig zu interpretieren.“
„Den Gott meines Lebens muss ich jetzt sehen und suchen. Jetzt muss ich darin leben, denn dazu brauche ich eine gewisse Gewandtheit. Diese Frömmigkeit will von uns jetzt neu eingeübt werden.“
P. Josef Kentenich
An vielen Orten der Kirche erfolgen Suchbewegungen für eine Pastoral der Zukunft. Die „Pastoral am Puls“ will Haupt- und Ehrenamtliche darin unterstützen. Sie versteht sich als:

Prophetisch: Sie geht davon aus, dass Gott hier und heute handelt.
Lebensnah: Sie hilft, den Gott des Lebens im Leben von einzelnen, Gemeinden und Gemeinschaften zu entdecken.

Biblisch: Das „Nachzeichnen“ der aktuellen Heilsgeschichte in den Ereignissen hilft, Gottes Wegweisung für die Zukunft zu entdecken.

Der Grundkurs „Pastoral am Puls“ befähigt:
das Wirken Gottes zu entdecken und in pastoralen Initiativen umzusetzen
aus den Geschichten und Beziehungen der Menschen Glaubenswege zu entwickeln
die Dynamik der Zeitströmungen aufzufangen und mit ihr zu arbeiten
„Pastoral am Puls“ arbeitet prozessorientiert und nutzt die Stärken der kollegialen Beratung. Beobachtungs- und Übungsfeld ist das eigene pastorale Handeln, so erfolgt der Kurs als praxisbegleitend. Zentrales Hilfsmittel ist die Arbeit mit der Schriftrolle, die einzelnen, aber auch Gruppen und Gemeinschaften hilft, dem Gott des Lebens nachzuspüren.

Zielgruppe
Hauptamtliche Mitarbeiter/innen in den verschiedenen pastoralen Diensten
Ehrenamtliche, die in ihren Gemeinden/Seelsorgeeinheiten verantwortliche Aufgaben haben

Termine
Di 4. Okt. 2016, 9.30 – 18.00 Uhr
Mo 28. Nov. 2016, 9.30 – 18.00 Uhr
Do 19. Jan. 2017, 9.30 Uhr – Fr 20. Jan. 2017, 18.00 Uhr
Mo 20. März 2017, 9.30 – 18.00 Uhr
Mo 29. Mai 2017, 9.30 – 18.00 Uhr
Mi 26. Juli 2017, 18.00 Uhr – Fr 28. Juli, 18.00 Uhr
Da der Kurs auf einen Prozess hin angelegt ist, ist die Teilnahme an allen Einheiten notwendig. Es ist nicht möglich, nur an einzelnen Einheiten teilzunehmen.

Tagungsorte
Bildungshäuser der Schönstattbewegung in Stuttgart, Oberkirch, Liebfrauenhöhe (Rottenburg-Ergenzingen)

Leitung
Pfarrer Kurt Faulhaber, Heidelberg
Pastoralreferent Alexander Ruf, Karlsruhe
Pfarrer Bernhard J. Schmid, Eislingen
Unter Mitarbeit von: Prof. Dr. Hubertus Brantzen, Mainz

Kosten
Unkostenbeitrag zur Kursgebühr 120,- €
Überweisung bitte an: Josef-Kentenich-Institut (JKI)
Liga-Bank e.G.; BIC: GENODEF1M05
IBAN: DE63 7509 0300 0000 0528 25
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind mit dem jeweiligen Tagungshaus abzurechnen.

Kontakt und Anmeldung
Bernhard J. Schmid,
Kirchstr. 33, 73054 Eislingen,
Tel: 07161 / 98433-14,
bernhard.schmid@sankt-markus-eislingen.de
Sekretariat Josef-Kentenich-Institut,
Berg Moriah, 56337 Simmern,
Tel: 02620 / 941-411 oder -0, sekretariat-jki@moriah.de

Back