Bewegungsleitung

Bewegungsleitung

Heinrich M. Hug / Joachim Schmiedl

Ein von den zuständigen Präsidien ernannter Priester ist als Bewegungsleiter für die geistliche Ausrichtung und das apostolische Engagement der Schönstatt-Bewegung in einer Diözese (dort in der Regel Diözesanleiter genannt) bzw. in einem überdiözesanen Gebiet (normalerweise mit einem nationalen Land zusammenfallend) verantwortlich. Er ist Leiter der jeweiligen Diözesan- bzw. Landeszentrale und vertritt nach der derzeit geltenden Regelung die Liga-Gliederungen im Diözesan- bzw. Landespräsidium.


Literatur:

  • Generalstatut des Schönstattwerkes (1984)
  • Landesstatut des Schönstattwerkes in Deutschland (1983)

Schönstatt-Lexikon:

Herausgeber: Internationales Josef-Kentenich-Institut für Forschung und Lehre e.V. (IKF)

Verlag: Patris-Verlag, Vallendar-Schönstatt – All rights by Patris-Verlag – www.patris-verlag.de

Online-Präsentation: Josef-Kentenich-Institut e.V. (JKI) – www.j-k-i.de

Back

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen