Liga

Liga

Wilhelm Mahlmeister

Die Apostolische Liga ist eine Organisationsform des Schönstattwerkes (>>Schönstatt, Struktur). Der Beitritt geschieht durch das Liebesbündnis (Satzung 1920). Die Liga will ihre Mitarbeiter und Mitglieder zum apostolischen Einsatz befähigen durch gezielte Selbsterziehung aus dem Liebesbündnis. Der apostolische Einsatz wird je nach den Möglichkeiten des einzelnen in der Familie, im Beruf und in der Pfarrgemeinde geleistet. Die Liga kennt keine Verpflichtung zur Gemeinschaft. Den Mitgliedern wird jedoch die Bildung einer Gruppe empfohlen. Mitglieder verpflichten sich zu ernsthafter Selbsterziehung (>>Partikularexamen, >>Geistliche Tagesordnung, >>Geistliche Begleitung) und ausdauernder apostolischer Betätigung.


Literatur:

  • J. Kentenich, Texte zum Verständnis der Apostolischen Liga. Herausgegeben von Pater Heinrich M. Hug, Schönstatt 1982

Schönstatt-Lexikon:

Herausgeber: Internationales Josef-Kentenich-Institut für Forschung und Lehre e.V. (IKF)

Verlag: Patris-Verlag, Vallendar-Schönstatt – All rights by Patris-Verlag – www.patris-verlag.de

Online-Präsentation: Josef-Kentenich-Institut e.V. (JKI) – www.j-k-i.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen