Oktoberwoche

Oktoberwoche

Oktoberwoche Joachim Schmiedl Seit 1945 um den Gründungstag, den 18. Oktober, herum stattfindende zentrale Veranstaltung der Schönstatt-Bewegung für verantwortliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. P. Kentenich selbst hielt die Oktoberwochen in den Jahren 1945-1947, 1950 und 1951 sowie 1966 und 1967. Neben der Oktoberwoche in Schönstatt, an der jährlich etwa 1000 Delegierte teilnehmen, gibt es ähnliche Veranstaltungen...

Ordnung

Ordnung Lothar Penners Das Bedenken von Ordnung und Ordnungen gehört für J. Kentenich zum festen Bestand seiner Anliegen und seiner Kategorien, wie allein der häufige Rekurs auf das Prinzip: Ordo essendi est ordo agendi erkennen lässt. Der in diesem Prinzip gefasste Zusammenhang von Seins- und Tätigkeitsordnung bildet wohl so etwas wie die Mitte seines Ordnungsdenkens,...

Organisationsprinzip

Organisationsprinzip Herbert King Das >>Bau- und Grundgesetz „Bindung nur (aber auch) soweit als nötig, Freiheit soweit als möglich, Geistpflege auf der ganzen Linie in vollendeter und gesicherter Weise“ (LS 1952 I, 30) bestimmt bei Pater Kentenich ganz allgemein das Verhältnis von Geist und Form. Es hat aber speziell auch eine organisatorische Bedeutung. Deswegen nennt er...

Organisches Denken

Organisches Denken Herta Schlosser 1. Organisches Denken in der Spiritualität Schönstatts 2. Zum Begriff Denken 3. „Organisches Denken“ – ein neues Paradigma 4. „Organisches Denken“ nach Pater Kentenich 4.1. Historischer Aspekt 4.2. Systematische Aspekte 4.2.1. Organisches Denken ratione objecti 4.2.2. Organisches Denken ratione subiecti 4.2.3. Organisches Denken – ganzheitlich und perspektivisch 4.2.4. Organisches Denken –...

Organismuslehre

Organismuslehre Lothar Penners Hinweis: Schönstatt-Lexikon ONLINE ist noch im Aufbau. Deswegen sind in diesem Artikel die Verweise noch nicht verlinkt. Wir danken für Ihr Verständnis. Organismuslehre findet sich als Begriff bei J. Kentenich und verschiedenen Autoren der Bewegung, um in etwa die Gesamtheit oder das Spezifische in der Geistigkeit Schönstatts zu charakterisieren, etwa die Zentrierung...

Ottaviani, Alfredo

Ottaviani, Alfredo Joachim Schmiedl Alfredo Ottaviani (1890-1970), 1929 Untersekretär im päpstlichen Staatssekretariat, seit 1935 am Heiligen Offizium tätig, dessen Leitung er auch nach der Kurienreform als Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre 1965-1968 beibehält. Besonders wichtig für Schönstatt war seine Tätigkeit als Sekretär des Heiligen Offiziums von 1959-1965. In diese Zeit und unter seine Verantwortung...
Back