Trieb

Trieb

Trieb Lothar Penners 1. Die Wortbedeutung „Trieb, triebmäßig“ im Sprachgebrauch J. Kentenichs ist relativ umfassend; sie umfasst sowohl das sinnenhafte Streben im engeren Sinne wie die Wertausrichtung des Menschen im Geistig-Seelischen bis hinein ins Religiöse („Gottestrieb“). Im Unterschied zu „Neigung“ oder „Leidenschaft“ als eher individuellen oder aktuellen Formen des Strebevermögens meint das Triebmäßige eher die...

Tromp, Sebastian

Tromp, Sebastian Joachim Schmiedl Sebastian Tromp SJ (1889-1975), nach Studien in Amsterdam, Maastricht und Rom seit 1929 Professor für Dogmatik an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Enger theologischer Mitarbeiter Pius‘ XII. und Mitverfasser der Enzykliken „Mystici corporis“ (1943) und „Mediator Dei“ (1947). Seit 1936 Konsultor des Heiligen Offiziums. Tromp war Sekretär der Theologischen Kommission...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen