Zielgestalt

Zielgestalt

Joachim Schmiedl

Hinweis:

Seit 1951 verwendeter Terminus technicus für die in der Schönstatt-Bewegung angestrebten religiös-kirchlichen und gesellschaftlich-kulturellen Aufgabenstellungen. Bereits in den 20er Jahren galt die „marianische Christusgestaltung der Welt“ als Ausdruck des spirituellen Beitrags Schönstatts für die Kirche. Ab 1962 wird Zielgestalt ausschließlich bezogen auf die Trias „Neuer Mensch in neuer Gemeinschaft mit universellem apostolischem Gepräge“ (>>neuer Mensch, >>neue Gemeinschaft, >>Apostolat), >>“heilsgeschichtliche Sendung des Abendlandes“ und >>“Weltapostolatsverband“.


Literatur:

  • TJ. Kentenich, Jahrestagung der Schönstatt Frauenliga (3.-6. Januar 1951), verv.O, A 4, 118 S , 75 f.
  • J. Kentenich, Das Lebensgeheimnis Schönstatts. I. Teil: Geist und Form (Brief an Joseph Schmitz, geschrieben in Santiago/Chile, ab dem 3. Mai 1952), Vallendar-Schönstatt 1971, 242 S., 38
  • J. Kentenich, Desiderio desideravi. Milwaukee-Terziat (1962-1963), verv., A 5, elf Bände I, 22-39

Schönstatt-Lexikon:

Herausgeber: Internationales Josef-Kentenich-Institut für Forschung und Lehre e.V. (IKF)

Verlag: Patris-Verlag, Vallendar-Schönstatt – All rights by Patris-Verlag – www.patris-verlag.de

Online-Präsentation: Josef-Kentenich-Institut e.V. (JKI) – www.j-k-i.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen