Geistliche Gewalt – Die Dunkelseite der Erziehung im Glauben und in der geistlichen Begleitung

Einzelseminar des JKI

Geistliche Gewalt – Die Dunkelseite der Erziehung im Glauben und in der geistlichen Begleitung

1. Zum Thema des Seminars:

Es vergeht kein Tag, an dem nicht alte und leider auch gegenwärtige Verfehlungen und Straftaten im Rahmen von Glaubens-vermittlung in den Nachrichten sind. Bisher war der Fokus vor allem auf sexuelle Gewalt und die bewusste Prävention zu deren Verhinderung gerichtet.
Die Deutsche Bischofskonferenz hat jetzt auf die Ausnutzung eines Machtgefälles in der Glaubensvermittlung hingewiesen. Sie erwartet, dass sich alle, die in der Glaubensvermittlung und -begleitung tätig sind, sich mit dem Phänomen der geistlichen Gewalt – auch spirituelle Gewalt oder geistlicher Missbrauch genannt – auseinandersetzen.
Das Hauptanliegen dieses Weiterbildungsseminars zielt auf eine Sensibilisierung für dieses Phänomen der geistlichen Gewalt. Der Blick will sich schärfen für Fallen, Mechanismen und blinde Flecken. Neben einem Versuch der Definition von geistlichem Missbrauch kommen die Dimensionen des Machtmissbrauchs wie auch die Folgen für Betroffene und Tatpersonen zur Sprache. Auch Rückwirkungen auf das Umfeld, in der sie geschieht, finden Beachtung.
Neben theoretischen Hintergrundinformationen wird es wie gewohnt ganzheitliche Übungselemente geben. Das Thema will nicht nur mit und im Kopf bearbeitet sein, sondern uns als ganze Person ansprechen. Auch die Interpretation einer Bibelstelle will zur Vertiefung beitragen. Das Grundanliegen des Seminars ist es, durch Einordnung des Themas die Freude an der Glaubensvermittlung und der Begleitung von Menschen auf ihren Lebens- und Glaubenswegen zu vertiefen.
Die Zielgruppe für die Teilnahme am Seminar sind Menschen, die in der geistlichen Begleitung und Glaubensvermittlung stehen und die in diesem Rahmen Entscheidungen zu verantworten haben.

2. Tagungshaus

Haus St. Dominikus, Koblenz-Arenberg  www.kloster-arenberg.de

3. Seminargebühren

Die Seminargebühren betragen 390 €.
Zusätzlich werden Unterkunft und Verpflegung direkt mit dem Tagungshaus abgerechnet. Bescheinigungen für das Finanzamt sind über das JKI-Büro erhältlich.

4. Termine: Das Seminar wird zweimal angeboten

Seminar 1

Mittwoch, den 3. Februar.2021

bis

Samstag, den 6. Februar 2021

Seminar 2

Mittwoch, den 3. März 2021

bis

Samstag, den 6. März 2021

Beginn jeweils um 18:00 Uhr (Abendessen), Abschluss um 12:00 (Mittagessen)
Bitte bei der Anmeldung Seminar 1 oder Seminar 2 angeben!

5. Anmeldung:

Günter Niehüser – Mobil: 0160-8731567 – g.niehueser@rz-online.de
Anmeldungen sind ab sofort möglich.

6. Seminarleitung

Günter Niehüser
Barbara Stolzenberger
Pfr. Hans Stehle

7. Veranstalter

Josef-Kentenich-Institut
Sekretariat des JKI, Berg Moriah, 56337 Simmern/Ww.
Tel. 02620-941-411 (mittwochs zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr persönlich besetzt)
E-Mail: sekretariat-jki@moriah.de

Related Posts

Kommentieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen