GM2009-48 „Clarifica te“ [mach dich deutlich, verherrliche dich] – 02

GM2009-48 „Clarifica te“ [mach dich deutlich, verherrliche dich] – 02

Aus: Milwaukee-Terziat, 4 (1963), 185

„Clarifica te! Sie soll sich verherrlichen. Sie soll zeigen, praktisch zeigen,
welche Macht sie im Reiche Gottes,
welchen Einfluß sie auf das Herz des Heilandes,
welchen Einfluß sie hat auf das Herz des Himmelsvaters;
welchen Einfluß, wo es sich handelt, die modernen Zeitprobleme zu lösen. (…)Du mußt mich verherrlichen, das heißt, du verherrlichst dich, indem du mich verherrlichst, indem du – wenn wir den alten Ausdruck gebrauchen wollen – an mir Wunder wirkst, Wunder in der moralischen Ordnung.

Später (…) ist dafür ja wohl der andere Ausdruck geläufig geworden (…) Sie ist der große Missionar. (…) Wir sagen dafür und haben auch immer dafür sehr gerne gesagt: Sie ist die große Erzieherin. Sie wird Wunder wirken. Hören Sie bitte, immer zugespitzt auf die Gottesmutter. Dafür erwarten wir von ihr, daß sie sich von hier aus tatsächlich als große Erzieherin bewährt und uns zur Höhe der Heiligkeit und eines fruchtbaren apostolischen Lebens führt.“

Aus: Pater Kentenich-Texte zum Thema „Gottesmutter Maria“ – Zusammengestellt von Pater Dr. Herbert King (2009) – http://www.schoenstatt-patres.de/cms-king/index.php

Back