CS70 CAUSA SECUNDA Text 70

CS70 CAUSA SECUNDA Text 70

Aus: Grußwort 1968

Dazu kommt, daß die ganze Familie sich in den letzten Monaten in allen ihren Gliederungen auf das 50jährige Todesjubiläum unseres heiligmäßigen Josef Engling vorbereitet hat, dessen Seligsprechungsprozeß eingeleitet worden ist. Dabei ist uns erneut zum Bewußtsein gekommen, daß sein Leben eine klassische Verkörperung der ausgegebenen Parole ist: Mit Maria hoffnungsfreudig und siegesgewiß in die neueste Zeit hinein. Sein heroisches Liebesbündnis mit der Mater Ter Admirabilis war für ihn Ausdruck, Mittel und Sicherung des Liebesbündnisses mit dem Heiland und dem Dreifaltigen Gott sowie mit allen Menschen, die mit ihm verkehrten. Ungezählt viele Glieder der Familie sind seinen Todesweg an Ort und Stelle gegangen und haben sich anregen lassen, nachzuleben und nachzuvollziehen, was er an den einzelnen Plätzen äußerlich erlitten und innerliches erlebt hat. So sind ihnen Grundkräfte des Familiengeistes neu aufgegangen: dabei wahrhaftig nicht zuletzt die Wahrheit des Wortes aus der marianischen Enzyklika Pius X.: „Wer sieht nicht ein, daß es kein sicheres und leichteres Mittel gibt, alle mit Christus zu vereinigen und durch ihn die vollkommene Kindschaft zu erlangen, damit wir selig und makellos vor Gott seien, als die Verehrung Maria?“ (Jubiläums-Enzyklika „Ad diem illum“ vom 2.2.1904).

Manuskriptdruck 44 Seiten (Hrsg vom Institut der Schönstätter Marienschwestern unter dem Titel: Mit Maria hoffnungsfreudig und siegesgewiß in die neueste Zeit) S.8f ***

Back