GM2009-09 Glaubenssinn und theologische Wissenschaft – 03

GM2009-09 Glaubenssinn und theologische Wissenschaft – 03

Aus: 20er Brief (1954), 201.

„Es ist allemal derselbe hochentwickelte Glaubensgeist: es ist derselbe göttliche Witterungssinn oder übernatürliche Instinkt, der mit eigenartiger Sicherheit die göttliche Zukunftsplanung mit Welt und Kirche aus den Zeitverhältnissen heraus liest und dabei der Stellung und Sendung der lb. Gottesmutter bei Rettung, Heilung und Heiligung und Neuordnung der Welt ganz besondere Bedeutung beimißt.“

Aus: Pater Kentenich-Texte zum Thema „Gottesmutter Maria“ – Zusammengestellt von Pater Herbert King (2009) – http://www.schoenstatt-patres.de/cms-king/index.php

Back

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen