GM2009-50 „Clarifica te“ [mach dich deutlich, verherrliche dich] – 04

GM2009-50 „Clarifica te“ [mach dich deutlich, verherrliche dich] – 04

Aus: Vortrag vom 23. Oktober 1966. In: Familie Gottes, 171.

„Damit Sie einmal sehen, wie vorsichtig wir in der Familie immer mit der Dogmatik umgegangen sind, darf ich Ihnen sagen: Ich persönlich halte immer fest: Sie ist die Vermittlerin aller Gnaden, habe das aber nie gelehrt für unsere Schönstätter, sondern immer gesagt, das ist eine freie Meinung in der Kirche, jeder kann es halten wie er will. Aber es darf niemand uns übel nehmen, wenn wir auf Grund der Geschichte der Familie festhalten: Die Gnaden, die wir als Schönstätter erhalten kraft unseres Liebesbündnisses, haben wir alle der Gottesmutter zu verdanken. Das sind natürlich keine Dogmen, aber das sind ständige Gänge, ist ein ständiges Tasten hinein in die ganze übernatürliche Welt und Wirklichkeit.“

Aus: Pater Kentenich-Texte zum Thema „Gottesmutter Maria“ – Zusammengestellt von Pater Dr. Herbert King (2009) – http://www.schoenstatt-patres.de/cms-king/index.php

 

Back