GthVG2005 3 Sinn der Geschichte ist das Pleroma Christi

GthVG2005 3 Sinn der Geschichte ist das Pleroma Christi

Kurztext aus Vollkommene Lebensfreude (1934), 83

Fortsetzung der Menschwerdung. Das ist die Aufgabe der Weltgeschichte: Das Pleroma Christi. „Alles ist euer, ihr aber seid Christus“. Dann haben wir den rechten Weg zur Verherrlichung des Vaters. Wenn wir also seelsorglich uns betätigen, was ist der Sinn? Deus humanatus. Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft, und sie empfing vom heiligen Geist. Und nun das wunderbare Spiel und Gegenspiel: Et Verbum Caro factum est. Da beginnt das Leben zu rauschen und will nicht ruhen, bis Christus sein Pleroma, seine Fülle erreicht hat.

Aus:
Kleine Textsammlung zum Thema
Geschichtstheologie/Vorsehunsglaube
Zusammengestellt von Pater Herbert King (20. Mai 2005)

Back

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen