GwdK2010/11-2-04 Notwendige Umstellung

GwdK2010/11-2-04 Notwendige Umstellung

Ethos und Ideal (1931), 50 f.

Das ist ja vielfach die Tragik unserer katholischen Pastoration, unserer katholischen Aszese und Pädagogik, daß wir vielfach jeweils Menschen zu erfassen suchen, die schon nicht mehr existieren. Die haben einmal existiert. Wir pastorieren also immer weiter, wie es vielleicht in einer früheren Generation war. Daher kommt es denn wohl auch, daß die konservative Einstellung, die dem Katholizismus im Blute liegt, mit der Zeit etwas Versteinertes und Verkalktes annimmt. Und doch hat die Kirche den Auftrag bekommen: Gehet hinaus in alle Welt und lehret alle Völker aller Zeiten, aller Zonen! also auch aller Generationen! Die Kirche hat damit den Auftrag bekommen, die Menschen zu erfassen und zu formen, so wie sie heute existieren, mit ihrer jetzigen seelischen Struktur, mit ihren augenblicklichen seelischen Nöten und Kämpfen und Krämpfen.

Veröffentlicht:
Kentenich, Josef
Ethos und Ideal in der Erziehung
Wege zur Persönlichkeitsbildung. Vorträge der Jugendpädagogischen Tagung
Schönstatt-Verlag
ISBN: 978-3-920849-16-4
Zum Online-Angebot des Verlags

Back

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen